Kettensäge Schärfen

Oregon Sägeketten für KettensägenBei den Kettensägen muss man darauf achten, dass die Kettensäge nicht stumpf ist und die Zähne der Kette noch gut erhalten sind, die Zähne dürfen nicht abgearbeitet sein. Das Schleifen der Sägezähne zählt als Kunst, die Zähne sollten alle gleich lang sein, damit man sehr gute Sägeergebnisse erzielen kann.

Neber dem schärfen der Kettensäge, gehören natürlich noch andere Routine Arbeiten zur Motorsägen Pflege.

Wenn die Sägekette nach einiger Zeit nicht mehr schärfbar ist, muss man sich für 10-20 € (je nach Modell & Länge) eine neue Sägekette besorgen. Aber auch wer nicht durch eine stumpfe Kette von der Arbeit abgehalten werden möchte kauft sich oft eine Ersatz-Sägekette.
=> Sägeketten nach Kettensägen Hersteller und Modell

 

Sägeketten mit Oregon PowerSharp schärfen

Oregon PowerSharp Sägeketten automatisch schärfen mit SchärfaufsatzGanz ehrlich, das Sägeketten schärfen ist für die meisten, die am wenigsten beliebte Aufgabe bei der Motorsägen-Pflege. Egal ob man es selbst macht oder die Kette zum Fachmann bringt, kostet es wertvolle Zeit. Am ärgerlichsten ist es wenn die Kette bei der Arbeit stumpf wird oder wenn man es nach der letzten Nutzung doch mal vergessen hat die Säge zu schärfen oder schärfen zu lassen.

Die Firma Oregon hat hierfür eine geniale Lösung. Oregon bietet traditionell hochwertige Schwerter und Sägeketten für alle hochwertigen Kettensägen Hersteller an. Das neue Schärf-System „PowerSharp“ beinhaltet ein spezielles Schwert, eine Sägekette, einen Schärfvorsatz und ein Schärfstein.

Um die Sägekette zu schärfen muss einfach nur der Schärfaufsatz angebracht, und die Motorsäge einige Zeit laufen gelassen werden. Das Sägeketten schärfen wird dadurch zum Kinderspiel und dauert nur 2-4 Minuten. Leider kann man den Schärfausatz und Schärfstein nicht mit normalen Schwertern und Ketten benutzt werden, deshalb muss man das ganze Set kaufen wenn man diese fast automatische Sägeketten Schärf-System benutzen möchte.
=> Oregon PowerSharp (mehr Infos & Preise)

Privates Schärfen der Motorsäge

Sägeketten werden nicht immer zum Fachmann gebracht zum schärfen sondern oft auch privat geschärft, im Fachhandel kann man sich für die Kettensäge die passende Rundfeile mit dem richtigen Durchmesser auswählen. Sägeketten kann man erfolgreich schärfen, wenn man die erforderlichen Winkel und Maße beachtet und erste Erfahrungen zum Schärfen der Kettensäge gewonnen hat.

Kettensägen Sägekette selbst schärfen Videoanleitung:

Bei den Kettentypen Rapid – Micro, Rapid – Super und Picco – Micro liegt u.a. ein Schärfwinkel von 30 Grad vor, der Brustwinkel bei Rapid – Micro und Picco – Micro beträgt jeweils 85 Grad und bei Rapid – Super 60 Grad. Bei der Auswahl der Schärfwerkzeuge geht man von der Kettenteilung aus, welche in der Bedienungsanleitung der Kettensäge aufgeführt ist und wählt die passende Rundfeile mit dem richtigen Durchmesser aus.
=> Schärf-Sets (Auswahl & Preise)

Motorsägen Schärfwerkzeuge

Zum schärfen der Sägekette gibt es die Auswahl zwischen Kettensäge Schärfsets mit einzellnen Feilen, manuellen Schärfgeräten oder elektrisch betriebenen und im Winkel justierbaren Kettenschärfgeräten. Oder, wie bereits beschrieben, ein Schärf-System mit Schärfaufsatz.

SCHAERF-SET PROF I 11 TLG.
11 Tlg.Kettensägen
Schärfset
Pferd 11098048 Kettensägeschärfgerät CS-X
Pferd Sägeketten
Schärfgerät CS-X
Einhell BG-CS 85 E Sägekettenschärfgerät
Einhell BG-CS 85
Kettenschärfgerät

Vorgehensweise beim Schärfen

Bei dem Schärfen der Sägekette wird die Sägekette fest eingespannt. Beim Feilen muss man darauf achten, dass die Feile im Winkel angesetzt wird und nur im Vorwärtsstrich greift. Man feilt immer von innen nach außen, beim Nachschärfen der Kette sind oft 2 bis 3 Feilenstriche ausreichend. Die Feile sollte generell immer waagerecht gehalten werden, das heisst im rechten Winkel zur Führungsschiene.

Es werden so nachfolgend die einzelnen Kettenglieder beschliffen, es dürfen auf keinen Fall Verbindungs- und Treibglieder mit angeschliffen werden. Beim Schärfen der Kettensäge kontroilliert man begleitend, ob der Tiefenbegrenzer Abstand ausreichend ist oder ob dieser mit einer Dreiecks- oder Flachfeile noch etwas weiter herunter gefeilt werden muss.