Dolmar Kettensägen

Die Dolmar GmbH ist der älteste Hersteller von Benzinmotor Kettensägen. 1927 stellte der damaliger Unternehmensgründer Emil Lerp eine Motorgetriebene Kettensäge vor, die unabhängig von elektrischen Stromnetzen betrieben werden konnte. Diese Präsentation fand fern ab von jeglichem Stromanschluss auf dem Berg Dolmar am Rande Thüringens statt. Diese Säge vom „Typ A“ wurde ein Erfolgsmodell und fortan führte die Firma den Berg Dolmar in ihrem Namen. Dieses Gerät konnte man jedoch noch nicht mit den heutigen Modellen vergleichen. Da sie ein Gewicht von 58 kg hatte, musste sie von zwei kräftigen Männern geführt werden.

1953 baute dann Dolmar die erste Säge, die nur von einem Mann bedient werden konnte. Heute wiegt eine solche Benzinmotor-Kettensäge zwischen 5 und 8 Kilogramm (PS-5000, PS-7900H). Seit 1991 gehört die Hamburger Firma zum japanischen Elektrowerkzeug- Riesen Makita Corp.

Die Dolmar Kettensägen

Das Angebot an Kettensägen reicht bei der Firma Dolmar von der 1800 Watt Elektrosäge mit einem Schwert von 30 cm Länge (ES-33A, ES- 153A) bis hin zur Benzinsäge mit 4,9 Kilowatt und einer Schwertlänge von 74 cm (PS-45, PS-9010). Die kleineren Elektromodelle sind für den Hausgebrauch bei Hand- oder Heimwerkern gedacht, wo immer eine Steckdose in der Nähe ist. Das Kaminholz für den Winter bis zu einem Durchmesser von etwa 15 Zentimeter lässt sich mit einer solchen Eektrosäge problemlos zerkleinern. Abseits von elektrischen Anschlüssen und beim Profi im Wald muss es dann ein leistungsstarkes Benzinmodell sein.

Dolmar Motorsägen

Die ausgeklügelten Zweitakt-Benzinmotoren erreichen ein hohes Drehmoment schon bei geringen Drehzahlen. Der dadurch geringe Verbrauch an Kraftstoff schont die Umwelt und den Geldbeutel. Ein HappyStart genannter Knopf verringert für den Anlassvorgang die Verdichtung und vermindert damit die Zugkraft, die am Starter aufgebracht werden muss. Eine automatische oder manuelle Kettenbremse sorgt dafür, dass die Kette innerhalb weniger Sekundenbruchteile zum Stillstand kommt, ein hoher Sicherheitsgewinn. Doch trotz den Sicherheitsvorkehrungen, sollte nie der Arbeitsschutz vergessen werden.

Durch eine seitlich an der Säge liegende Spanneinrichtung lässt sich die Kette mit wenigen Handgriffen spannen. Das schont die Kette und bedeutet ebenfalls ein Mehr an Sicherheit. Einige Modelle verfügen über eine integrierte Griffheizung, die den Bedienhebel von Anfang an wärmt. Das Arbeiten bei nass- kaltem Wetter wird nicht nur angenehm, sondern auch sicherer. Dolmar-Kettensägen sind nicht nur sichere Arbeitsgeräte für den Profi, auch der Heimwerker weiss sie zu schätzen.