Bosch Kettensägen

Die Robert Bosch GmbH wurde 1886 als ‚Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik’ in Stuttgart gegründet. Im Laufe der Jahre entwickelte sich Bosch zu einem äußerst erfolgreichen, multinationalen Unternehmen, das vor allem in der Automobilzulieferung weltweit marktführend ist. Neben Komponenten für die Automobilindustrie, vor allem im Bereich der Motortechnik, produziert Bosch auch Sicherheitstechnik für die Industrie. Bekannt ist die Firma Bosch aber wohl vor allem für ihre Produkte für den Haushaltsbereich, zu denen Elektrowerkzeuge und Haushaltsgeräte gehören.

 

Bosch Kettensägen

Die Elektrowerkzeuge, die die Firma Bosch produziert, genießen einen guten Ruf und gelten als qualitativ hochwertige Geräte. Dazu gehören auch die Bosch Kettensägen, die in verschiedenen Ausführungen auf dem Markt sind und die bei Tests fast immer mehr als gut abschneiden. Bosch Kettensägen gibt es als günstige Einsteigermodelle, aber auch Modelle im Mittelklassebereich werden, ebenso wie Kettensägen der Oberklasse, angeboten.
Eine vielseitige und leicht zu bedienende Elektrokettensäge ist beispielsweise das Einsteigermodell AKE 35. Sie bietet eine Schwertlänge von 35 Zentimetern und eine Motorleistung von 1600 Watt. Der ergonomisch geformte Griff eignet sich zum Sägen und zum Fällen gleichermaßen.
Für härtere Einsätze eignet sich das Modell AKE 35-19 S. Diese Bosch Kettensäge verfügt über einen starken 1900 Watt Motor und ist besonders robust gebaut, sodass sie sich auch für häufige Einsätze eignet.
Ebenfalls mit 1900 Watt Motor, aber mit einer Schwertlänge von 40 Zentimetern und einer sehr hohen Kettengeschwindigkeit von 13 Metern pro Sekunde ist die AKE 40-19 Pro auch für schwere und häufige Einsätze gerüstet. Durch ihre Ausbalanciertheit eignet sie sich für die verschiedensten Einsatzzwecke.

Bosch Kettensägen sind nicht nur robust und auf Langlebigkeit ausgelegt, typisch für Bosch ist auch die Sicherheitsausstattung. So benötigt die Rückschlagbremse nur etwa eine Zehntelsekunde bis zum Stillstand. Das Loslassen des Ein- und Ausschalters, der über eine sichernde Einschaltsperre verfügt, hat einen Stopp nach einer Sekunde Laufzeit zur Folge. Zudem sorgen Stahlkrallen am Motorgehäuse während des Sägens für Halt und schützen so vor einem möglichen Abrutschen. Doch trotz all dieser Sicherheitsmaßnahmen, sollte man nie den persönlichen Arbeitsschutz vergessen. Denn wenn man beim sägen mal abrutscht, helfen alle Sicherheitsmaßnahmen des Hersteller nichts mehr, sondern nur noch eine gute Schutzausrüstung, dazu gehören eine Schnittschutzhose, ein Forsthelm mit Gesichtsschutz und eine Schutzjacke.
Bosch Kettensägen kommen nicht nur bei Heimwerkern häufig zum Einsatz, auch professionelle Handwerker verwenden nicht selten Elektrowerkzeuge der Firma Bosch.